Quito

Hola Ecuador, ¿qué tal? Y Quito, con mucho gusto!

Wir haben mal wieder schnelleres Internet – also Zeit für unseren Blog: Nach Miami folgte für uns der zweite Kontinent unserer Reise: Südamerika. Am 27.08. sind wir nach Quito in Ecuador weitergeflogen. Nach knapp 2 Monaten in den USA war die Hauptstadt Quito erstmal was völlig anderes. Die 1 stündige Fahrt mit dem Taxi vom Flughafen nach Quito zu unserem Hotel gestaltete sich schon mal als ein kleines Abenteuer. Letztlich war alles OK. Unser Hotel war in der Neustadt: irgendwie fanden wir, dass die Neustadt von Quito etwas von einer Stadt aus der ehemaligen DDR hat: Die Häuser, die Plätze, die Denkmäler. Echt merkwürdig für uns gewesen.

We already get a faster internet again – time for our blog: After Miami the second continent were coming up on our trip: South America. On 08-27-2015 we were flying to Quito in Ecuador. After about 2 months in the USA the capital Quito was something totally different first. The 1 hour ride with the taxi from the airport to our hotel in Quito have crafted as a little adventure. At least everything went well. Our hotel was in the new town: Somehow, we found the new part of Quito has a bit of a city from the former GDR: The houses, the squares and monuments. Really strange for us.

Die Altstadt hingegen ist wirklich eine Perle Südamerikas und gehört nicht umsonst zum UNESCO Weltkulturerbe. Richtig schön, mit sehr tollen Menschen. Unglaublich intensive Gesichter kommen einem entgegen und lächeln entweder oder halt auch nicht. Ecuador ist das zweitärmste Land, nach Peru, in Südamerika. Und dieses merken wir schon. Dazu kommt, dass Quito 2.850 M.ü.M. liegt. Und an die Höhe muss man sich echt gewöhnen. Man fühlt sich die ganze Zeit ein wenig benommen. Glücklicherweise war der Cotopaxi nicht all zu stark aktiv und wir hatten relativ gute Luft. Und da es nicht immer und überall sehr sicher war, haben wir auch nicht überall mit unserem iPhone oder unserer Kamera rumhantiert, um all die Fotos zumachen, die wir gerne zusätzlich noch für Euch gemacht hätten.

However the old town is really a jewel in South America and is reasonable a part of the UNESCO World Cultural Heritage. Really nice, with very nice people. One come towards incredibly intense faces and they either smile or do not. Ecuador is the poorest country, to Peru, in South America. And we already notice this. In addition, Quito is 2.850 m.a.s.l. And you really have to get used to the height. You feel all the time a little bit dizzy. Luckily the Cotopaxi were not active that strong and we had relative good air. And as it was not always and everywhere very safe, we have not taken every picture with our iPhone or camera that we wanted to for you.

Die Galapagos Inseln warteten noch auf uns und nach 2 Tagen ging es dann los. Was wir dort erlebten folgt in unserer nächsten Story…

The Galapagos Islands were waiting for us and after 2 days it was time to go to the archipelago in the eastern pacific ocean. We are going to report about our experiences there in our next story …

IMG_4766IMG_6822 IMG_6827 IMG_6831 IMG_6832 IMG_6833 IMG_6835 IMG_4770IMG_4773IMG_4777IMG_6837IMG_6839 IMG_6840 IMG_6841IMG_6844IMG_6846IMG_6847 IMG_6851 IMG_6854 IMG_4780IMG_4781IMG_4784IMG_6857 IMG_6859 IMG_6860IMG_6863 IMG_6868 IMG_6873 IMG_6877IMG_6881 IMG_6883 IMG_6884IMG_6885IMG_6887IMG_4791

 

7 replies »

  1. Hallo ihr beiden immer wieder eine Freude eure tollen berichte zu lesen Vielen Dank auch für die tollen Fotos 😘😘passt auf euch auf uns weiterhin eine Tolle Reise 😊😊ganz Liebe 👏 Gruesse vom Bodensee sendet euch petra

    Gefällt mir

  2. Sehr gern habe ich wieder Euren Beitrag auf dem worldtripbook gelesen.

    Endlich eine ganz andere Kultur – waren doch die Bilder von der Westküste der USA fast immer die gleichen. Je ärmer ein Land, desto prunkvoller die Kirchen. die Bilder haben mich sehr beeindruckt. Dagegen sind ja die Kirchen in Italien und Spanien fast „schlicht“ – toll. Habt weiterhin eine interessante Zeit, übersteht den „Schock“ gut und seid sparsam mit den Sternen!!!!!!!

    Hier alles ok, der Herbst hat Einzug gehalten, 16 Grad und Wind und Schauer – ein kleiner Vorgeschmack auf Sylt. Europa weiss nicht so recht, wie es das Flüchtlingsproblem lösen soll,die Börse war auch mal besser und ich verfolge begeistert die US Open, wo die Spieler kaum mit der Hitze fertig werden.

    Die Welt ist doch sehr vielschichtig, dieses erlebt Ihr ja nun hautnah.

    Seid umarmt mit lieben Grüßen aus Hanni

    Gefällt mir

    • Liebe Mam, wir hatten ja schon geskyped und uns ausgetauscht 😉 Immer wieder so schön von Dir zu lesen. Dass Du mit auf unsere Reise gehst. Wir geben auf uns Acht! Die Kirchen hier sind wirklich sehr üppig…wahnsinnig. Und es gibt wirklich ein paar…alleine in Cuenca (500TSD Einwohner) gibt es 200 Kirchen! Der Herbst kommt bei Dir an…und Sylt wartet!! Wie toll! Freue mich sehr für Dich! Die Flüchtlingsthematik ist wirklich eine große und ringt nach Lösungen! Eine Eintagsfliege ist das nicht…ganz im Gegenteil. Aber jede Zeit stellt seine Aufgabe…Sei umarmt und wir skypen morgen zu Deinem Geburtstag !!!!!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s