Big Cities

Big Beijing: capital of the commitee, hugh culture sights and the great wall

Nach Shanghai flogen wir weiter gen Norden nach Bejing. Taxifahrt ins Zentrum zu unserem Hotel New World Bejing. Sehr empfehlenswert, weil neu, guter Preis und zentral gelegen. Nur 5 Minuten zu Fuß vom Tempel of Heaven Park und nicht weit weg von der Forbidden City. Eine Woche, vom 11.-18.04., voller unglaublicher Sehenswürdigkeiten. Man sollte sich auf jeden Fall einen Guide nehmen. Nicht nur wegen der Sprachhürden (in Shanghai war es besser mit Englisch, auch wenn dort die Taxifahrer nur chinesisch sprachen), sondern auch, um die Sehenswürdigkeiten alle unter einen Hut zu bekommen. Denn Bejing ist die Stadt, der langen, ja sehr langen Wege! Und die kennt eine local Guide am Besten.

After Shanghai we flew further north. To Beijing. Cab to the center to our Hotel New World Bejing. Highly recommended, because new, good price and located central. Only 5 minutes walk from the Temple of Heaven Park and not far from the Forbidden City. One week, from 04-11 till 04-18-2016, full of incredible sights. One should take a guide in any case. Not only because of the language barriers (in Shanghai it was better with English, although there the cab drivers only spoke Chinese), but also to get all the attractions under one roof. For Beijing, the city of the long, indeed very long ways! And who knows it better than a local guide.

Unser Guide Frank holte uns am Dienstag Morgen vom Hotel ab. Unsere Freundin Tschekav hatte uns in Shanghai, aus ihrem Netzwerk, einen Guide organisiert (DAAANNKEE!). Und wir hatten ein solches Glück mit Frank. Unglaublich nett, offen und mit viel Wissen rundum Bejing.

On Tuesday morning our guide Frank picked us up from the hotel. Our friend Tschekav had organized (many THAAAANX!) a guide for us in Shanghai, from her network. And we had such good luck with Frank. Incredibly nice, really open and with a lot of knowledge about Bejing.

Wir waren so gespannt und es stand so viel Tolles auf unserem Programm. Dienstag: Temple of Heaven Park, Platz des himmlischen Friedens, Verbotene Stadt, Drum and Bell Tower und zu den Hutongs. Die Hutongs sind die kleinen alten typischen Bejing-Gassen. Es gab mal über 6.000, jetzt sind es noch 1.600! Mittwoch: Alter Sommerpalast, Taoist-Tempel, Lama-Tempel (einziger tibetischer Tempel; es steht dort u.a. immer noch der Stuhl des Dalai Lamas – leider seit einiger Zeit leer!) und Silk-Market. Die ersten 2 Tage waren wir immer mit der Subway unterwegs. Und die Entfernungen der einzelnen Sehenswürdigkeiten waren immens. Genauso, wie die Strecken, die man gehen musste, um von der einen Subway-Line zur anderen zu gelangen. Gehen, gehen und nochmals gehen! Wir waren an beiden Tagen jeweils bestimmt 7 Stunden zu Fuß unterwegs – und das eigentlich ohne größere Pause. Auch Frank hatte Muskelkater am Donnerstag Morgen.

We were so excited and it were so much great things on our program. Tuesday: Temple of Heaven Park, Tiananmen Square, Forbidden City, Drum and Bell Tower and the Hutongs. The Hutongs are the old small typical Bejing streets. Once a time there were over 6.000, now there are still 1.600! Wednesday: Yuanmingyuan, Taoist Temple, Lama Temple (single Tibetan temple; it is there still among others, the chair of the Dalai Lama – unfortunately for some time still empty!) and the Silk Market. The first 2 days we were always traveling by using the subway. And the distances between the various attractions were immense. Just as the routes that you had to go to get from one subway line to another. Walking, and walking again! On both days we were 7 determines hours walking on the road – and actually only with little pauses. Even Frank had soreness on Thursday morning.

Und es stand ein weiterer Höhepunkt unserer Reise an: The Great Wall. Mit dem Auto fuhren wir 3 Stunden raus aus Bejing, Richtung mongolische Provinz. 150km nördlich liegt Simatai (Gubei Water Town). Und um den sehr überfüllten und touristischen Teilen der großen Mauer zu entgehen, sollte man ein bisschen fahren. Simatai fühlte sich an, wie ein kleiner Urlaubsort in den Bergen. Als ob man Skifahren gehen würde. Wir fuhren mit der Gondel hoch und dann hieß es: aufsteigen zur Mauer. Wir hatten ein solches Glück mit dem Wetter! Blauer Himmel, Sonne und eine großartige Sicht! Und wir waren angekommen: wir standen und gingen auf der großen Mauer. Und kaum Menschen. Man kann das Gefühl nicht wirklich beschreiben! Über 8.000km lang. Und wir blickten nur auf einen kleinen Teil. Ein erhebendes Gefühle, atemberaubend und einfach großartig! „He who has not climbed the Great Wall is not a true man“, sagt Mao Zedong. Und wir hatten tolle Gespräche mit Frank, über China, Europa, USA. Über unsere Kulturen und dass es so wichtig ist, sich gegenseitig einfach besser kennen zulernen – wir sprachen über das Weltgeschehen und unsere persönlichen Ansichten – und das auf der chinesischen Mauer. „Culture eats strategy for breakfast!“ Abstieg dann zu Fuß, nicht mit der Gondel.

And there was a further highlight of our trip: The Great Wall. By car we drove three hours out of Beijing, direction to the Mongolian province. 150km north is Simatai (Gubei Water Town). And to avoid the very crowded and touristic parts of the Great Wall, one should drive a bit. Simatai felt like a small mountain resort. As if one would go skiing. We drove up the cable car and then finally: ascend the wall. We had such good luck with the weather! Blue sky, sun and a great view! And we arrived, we went up and walked on the Great Wall. And hardly any people. You can not really describe the feeling! About 8.000km long. And we looked at only a small part. An uplifting feeling, stunning and just great! „He who hasn‘t climbed the Great Wall is not a true one,“ says Mao Zedong. And we had great conversations with Frank about China, Europe and the USA. About cultures and that it is so important to get known to eachother much better – we talked about world events and our personal views – and on the Great Wall. „Culture eats strategy for breakfast!“ Descent then on foot, not by cable car.

Danach fuhren wir wieder zurück. Überholten Transporter mit Wildpferden, auf dem Weg von der Mongolei nach Bejing. Nicht‘s für unseren Tierschutz, aber für uns irgendwie auch beeindruckend. Genau darum geht‘s ja auch bei anderen Kulturen – ist halt anders – nicht unbedingt schlechter oder besser – einfach anders! Frank ließ uns am Olympia Park raus. Wir gingen alleine rein und hatten Zeit, uns an die Olympiade und ihre Eröffnungsfeier in Bejing zu erinnern. Das Stadion ist riesig. Für 80.000! Wow! Wir wurden dann von Frank ins Hotel gebracht und wieder einmal fiel uns der Abschied schwer! Wir bleiben in Kontakt mit ihm und wer auch immer einen englisch-sprachigen Guide in Bejing braucht: bucht Frank! (Kontakt gerne über uns.)

Then we drove back. We overtook some lorries with wild horses on the way from Mongolia to Beijing. Not’s for our welfare, but for us somehow impressive. That’s what’s done alike in other cultures – is just different – not necessarily better or worse – just different! Frank let us out at the Olympic Park. We went in alone and had time to remember the Olympics and its opening ceremony in Beijing. The stadium is huge. For 80.000! Wow! Then we were brought back to the hotel by Frank and again it was somehow hard for us to say goodbye! We will stay in contact with him and whoever needs a English-speaking guide in Bejing: take Frank! (Let us know and we‘ll make the contact.)

Alles war und ist riesig in der Hauptstadt. Wir überhaupt bisher in China. Die Autos von BMW, Mercedes oder Audi (Chinesen lieben Audi) fahren immer nur als L-Version rum. Die Plätze, Tempel, Parks und Sehenswürdigkeiten sind einfach nur groß. Am meisten waren wir vom Lama-Tempel, der Verbotenen Stadt und der chinesischen Mauer angetan! 3 Tage voller Kultur! Wahnsinnig alter Kultur, die immer noch in die Gegenwart wirkt – China lebte seit über 3000 Jahren mit und unter einem Kaiser… und derzeit ist es ähnlich: nur ist der Kaiser jetzt die Partei.

Everything was and is huge in the capital. Like at all so far in China. The cars of BMW, Mercedes or Audi (the Chinese love the brand Audi) always drove around just as a L-version. The courts, temples, parks and attractions are just great. Most of all we were impressed by the Lama Temple, the Forbidden City and the Great Wall! 3 days full of culture! Demented old culture that still affect the present – China lived for over 3000 years with and under an emperor… and currently it is similar: only the Emperor now is the political party.

Die letzten 3 Tage hatten wir für uns. Wir sind mit der Subway hin und her. Haben uns Bejing Down Town angeschaut und sind einfach rumgelaufen. Abends mal in den Pool oder auf die Dachterrasse vom Hotel – sehr coole Terrasse mit super Musik und trendy Bejing-People.

The last 3 days we had for ourselves. We took the subway back and forth. Went to Bejing Downtown and just walked around. Evening time in the pool or on the roof terrace of the hotel – very cool terrace with lessure music and trendy Bejing People.

Ach, und eins noch: wenn man sich mal ein bisschen fühlen will, wie ein Star, dann sollte man auf jeden Fall nach Bejing reisen. Wir sind so oft angesprochen worden, bestaunt worden, fotografiert worden. Super lustig und mit viel Freuden auf beiden Seiten. Das lag an unseren Lang-Nasen, unsere Größe und vielleicht auch an den Haaren im Gesicht (jedenfalls bei mir 😉 Dies begleitete uns wirklich die ganze Zeit hier vor Ort.

Oh, and one more thing: if you even want to feel a bit like a star, then you definitely should go to Beijing. So often we have been mentioned, been admired, photographed. Super funny and with a lot of joy on both sides. This was due to our long-noses, our size and perhaps because of the hair in the face (at least for me;-) On site this accompanied us really all the time here.

Natürlich wartet in China noch viel mehr, aber man muss ja auch noch was vor sich haben, was man noch mach will. Wer weiß?! Wir kommen nochmal wieder in dieses aufregende und große Land des Drachen: Hong Kong wartet noch auf uns.

Of course, in China still have a lot more, but one must also have the right to what, what more could you want do. Who knows?! We will come back again in this exciting and great country of the dragon: Hong Kong is still waiting for us.

Am 18.04. flogen wir um 00:05 weiter nach Tokyo. Big in Japan. Da sind wir jetzt und unser Blog hierzu wird folgen…

On 04-18-2016 we flew on at 00:05 to Tokyo. Big in Japan. We are still there and our blog will follow…

IMG_0204IMG_0205IMG_0207IMG_0213IMG_8474IMG_0219IMG_0220IMG_0224IMG_0228IMG_0233IMG_0236IMG_0238IMG_0239IMG_0240IMG_8477IMG_8492IMG_0242IMG_0244IMG_0247IMG_0248IMG_0253IMG_0254IMG_0255IMG_0258IMG_0260IMG_0262IMG_0263IMG_0269IMG_0272IMG_0273IMG_0275IMG_0278IMG_0280IMG_0283IMG_0284IMG_0287IMG_0290IMG_0291IMG_0293IMG_0299IMG_0303IMG_0306IMG_0308IMG_0311IMG_0314IMG_0323IMG_0331IMG_0332IMG_0334IMG_0335IMG_8490IMG_0338IMG_0342IMG_0350IMG_0354IMG_0358IMG_0361IMG_0363IMG_0366IMG_0367IMG_0369IMG_0370IMG_0373IMG_0376IMG_0380IMG_0384IMG_0385IMG_0386IMG_0389IMG_0394IMG_0397IMG_0398IMG_0400IMG_0403IMG_0405IMG_0408IMG_0413IMG_0414IMG_0419IMG_0420IMG_8495IMG_0422IMG_0423IMG_0424IMG_0430IMG_0437IMG_0439IMG_0448IMG_0452IMG_0458IMG_0460IMG_0461IMG_0462IMG_0463IMG_0466 (1)IMG_0466IMG_0473IMG_0491IMG_0493IMG_0494IMG_0498IMG_0503IMG_0504IMG_0509IMG_0512IMG_0515IMG_0518IMG_0522IMG_0523IMG_0525IMG_0528IMG_0529IMG_0531IMG_0536IMG_0537IMG_0542IMG_0551IMG_0553IMG_0555IMG_8506IMG_0557IMG_0558IMG_0562IMG_8512IMG_8513IMG_0564IMG_0565IMG_0567IMG_0569IMG_0573IMG_0580IMG_0584IMG_0588IMG_0590IMG_0593IMG_0596IMG_0599IMG_0604IMG_0606IMG_0623IMG_8522IMG_0633IMG_8523IMG_0640IMG_0648IMG_0652IMG_0658IMG_0659IMG_0668IMG_0671IMG_0677IMG_0683IMG_0691IMG_0693IMG_8528IMG_8532IMG_0701IMG_0704IMG_0705IMG_0706IMG_0707IMG_0710IMG_0712IMG_0713IMG_0724IMG_0728IMG_0730IMG_0731IMG_0733IMG_0737IMG_8542IMG_0743IMG_0744IMG_0746IMG_0749IMG_0751IMG_0752IMG_0753IMG_0754IMG_0756IMG_0757IMG_0762IMG_0765IMG_0767

3 replies »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s